Der Traum vom Heimkino – so wird er Wirklichkeit

Wer über genug Platz zu Hause verfügt, kann sich als Filmfan ein gemütliches VIP-Heimkino einrichten. Denn heute ist die Technik so weit, dass sich auch Nicht-Multi-Millionäre ein Hifi-Heimkino einrichten können. Den meisten Kino-Liebhabern dient dabei ein echtes Kino als Vorbild, da dort alles auf den perfekten Filmgenuss ausgerichtet ist. Jedoch warum ins Kino gehen, wenn man diesen Genuss auch zu Hause mit seinen Freunden oder der Familie teilen kann?

Allerdings musst Du bei der Einrichtung eines Heimkinos ein paar Grundregeln beachten, sodass Du später ein schönes Ergebnis erhältst. Um Dir bei Deinem Heimkinosystem zu helfen, geben wir Dir im Folgenden wertvolle Tipps und nützliche Wohnideen für Dein neues Heimkino.

Neben den Themen Ausstattung und Bequemlichkeit, gehen wir darauf ein, welcher Raum sich am besten für Dein neues Heimkino eignet und wie Du ein optimales Bild sowie Ton erhältst. Außerdem zeigen wir Dir als Inspiration einige ausgefallene Topseller Möbel aus unserem form.bar Onlineshop.

wave-divider

Highlights von form.bar für Dein Heimkino

Wähle Dein Lieblings-Design und individualisiere es

wave-divider

Welche Räume eignen sich für Dein Heimkino

Ein eigener Raum für Dein Heimkino

Wenn Du über einen eigenen Raum in Deinem Haus verfügst, hast Du die optimalen Voraussetzungen, Dein Heimkino so authentisch wie möglich zu gestalten, da Du keine Rücksicht auf andere Möbelstücke nehmen musst. Ideal sind dunkle Kellerräume, umgebaute Garagen oder auch Dachböden.

Maßgefertigtes TV-Set für Dein Heimkino

Heimkinosystem im Wohnzimmer

Da nicht jeder über einen separaten Raum verfügt, der sich in ein Heimkino verwandeln lässt, befindet sich das Heimkino somit meist direkt im Wohnzimmer. Besonders im Wohnzimmer solltest Du nicht nur auf die technische Ausstattung achten, sondern auch auf eine wohnliche bzw. gemütliche Atmosphäre achten. Neben dem großen Fernseher, bietet sich auch die Möglichkeit einer Rolloleinwand mit Heimkino Beamer, die sich nach dem Film wieder einfahren lässt. Bezüglich der Sitzmöbel, solltest Du Multimediamöbel bzw. Heimkinosessel auswählen, da normale Sitzmöbel meist zu niedrig für ein Heimkino sind.

Heimkino im Schlafzimmer

Wenn Du nur eine kleine Wohnung hast und im Wohnzimmer nur wenig Platz für ein HiFi-Heimkino ist oder Dein Fernseher sowieso im Schlafzimmer steht, kannst Du Dein Heimkino Komplettsystem natürlich auch im Schlafzimmer unterbringen. Jedoch sollte das Schlafzimmer eher ein Raum sein, in dem Du zur Ruhe kommst. Deshalb sind technische Geräte eigentlich eher Fehl am Platz. Falls aber keine andere Möglichkeit besteht und Du nicht auf ein HiFi-Heimkino verzichten kannst, ist das Schlafzimmer eine Alternative. Je nach Platz kannst Du Dein Heimkino System so ausrichten, sodass Du vom Bett aus die perfekte Sicht auf den Fernseher oder die Leinwand hast oder Du richtest Dir im Schlafzimmer eine Heimkinoecke mit Sofa ein.

Heimkinosystem im Keller

Kellerräume eignen sich für Heimkinos besonders gut, da sie sich gut abdunkeln lassen bzw. über wenig Fenster verfügen und so schon dunkel sind. Somit schaffst Du eine gemütliche Kinoatmosphäre. Außerdem hast Du im Keller freie Bahn bei der Platzierung von dem Heimkino Set und der entsprechenden Verkabelung, wobei die Technik heute auch schon ein Heimkino System kabellos zur Verfügung stellt. Halterungen an der Wand bzw. an der Decke kannst Du problemlos anbringen.

Heimkino auf dem Dachboden

Eine weitere Möglichkeit ist ein Heimkino auf dem Dachboden. Auch Dachböden sind meist eher dunkel und lassen sich schnell zum Heimkino umfunktionieren. Jedoch musst Du je nach Schräge darauf achten, wie Du Deinen Fernseher und Sitzmöbel platzierst, sodass Du einen angenehmen Blickwinkel schaffst. Daher ist es wichtig den Raum mit Schräge vorher sorgfältig auszumessen.

wave-divider

Die passenden Möbel für Dein Heimkinosystem

Die Ausstattung Deines Heimkinos mit praktischen Möbeln sowie Sitzmöbeln ist für lange Filmabende von großer Bedeutung. Regale, TV-Racks, Lowboards oder Wohnwände sollten zur restlichen Einrichtung passen und vor allem funktional sein sowie Stauraum bieten. Sofa und Heimkino Sessel sollten bequem sein und genügend Platz für Gäste bieten. Natürlich hast Du auch die Möglichkeit Sitzbänke in Deinem Heimkino zu integrieren. Egal welches Möbel Du Dir wünschst, unser Online-Möbelkonfigurator macht es möglich! Einfach Wunschmaße des Curved TV-Racks eingeben und nach Form und Farbe weiter konfigurieren. Wenn Du Hilfe benötigst, stehen Dir unsere Designer natürlich gerne zur Verfügung.

Gemütliche (Kino-)Sessel für Dein Heimkino

Kinositze sind meist sehr bequem, jedoch kann man nicht die Füße hochlegen und muss Rücksicht auf andere Menschen nehmen. Es geht also noch bequemer! Wähle also Sitzmöbel, die nicht nur bequem sind, sondern auch genügend Platz für Dich und Deine Gäste bieten. Ideal sind Heimkinosessel oder Multimediasessel, die es ermöglichen, im besten Winkel zur Leinwand oder dem Fernseher zu sitzen. Wenn Du ausreichend Platz zur Verfügung hast, kannst Du Deine Sessel in mehreren Sitzreihen mit verschiedener Höhe anordnen, somit hat jeder Gast eine optimale Sicht und der Raum erhält noch mehr Kinoatmosphäre.

Bequemes Sofa für Dein Heimkinosystem

Alternativ zu mehreren Sesseln kannst Du Dir auch ein großes Heimkino Sofa aussuchen. Sogenannte Big Sofas eignen sich optimal, da sie viel Platz bieten und dazu noch gemütlich sind. Bei der Auswahl des Sofas solltest Du allerdings auf die Höhe achten, da die meisten Sofas sehr niedrig sind.

Sitzecken für Dein Heimkino

Du hast auch die Möglichkeit eine gemütliche Sitzecke in Deinem High-End Heimkino einzurichten. Ob Du hierbei Sessel, ein großes oder mehrere kleine Sofas, bequeme Sitzsäcke oder Sitzbänke verwendest, bleibt Dir überlassen. Hauptsache Du hast einen guten Blick zur Leinwand und kannst gemütlich sitzen.

Hifi-Sitzecke im Dachgeschoss

Sitzkissen für Deine Heimkinoanlage

Verschönern kannst Du Dein Heimkino anschließend noch mit schönen Accessoires wie passenden Kissen und flauschigen Decken. Auch hast Du die Möglichkeit ein Sofa aus Europaletten oder einem formbar Regal zu bauen und diese Fläche komplett mit Sitzkissen zu bedecken. Dies schafft eine besondere Atmosphäre und sieht dazu schön aus. Wähle entweder Kissen passend zur Einrichtung oder setze farbige Akzente.

Snackhalterung für dein Heimkino

Snackhalterungen für Dein Heimkinosystem

Snacks dürfen bei einem gemütlichen Kinoabend natürlich auch nicht fehlen! Denn auch in einem Kino verfügen die meisten Sitze über Snackhalterungen. Du hast die Möglichkeit kleine Tische bzw. Hocker aufzustellen, die Platz für Snacks oder Getränke bieten. Alternativ gibt es auch Snackhalterungen, die sich leicht am Sofa oder Sessel befestigen lassen.

wave-divider

Technische Ausrüstung für Dein Heimkinosystem

Beamer/Projektor für Dein Heimkino

Zimmer mit Dachschrägen können vielfältig genutzt werden. Im Folgenden Wenn Dir ein Flachbildfernseher von der Größe nicht ausreicht, sind Heimkino Projektoren, auch Heimkino Beamer genannt, die beste Wahl. Denn eine Filmvorführung mittels eines Beamers kommt noch näher an einen echten Kinobesuch heran. Der Vorteil eines Beamers ist, dass die Bildgröße auf der Wand bzw. auf der Leinwand frei eingestellt werden kann.

Den Beamer solltest Du in einem Regale gegenüber von der Leinwand projizieren, alle anderen Bestandteile wie z.B. Lautsprecher oder Soundbar finden auf einem Multimedia- oder TV-Rack Platz.

Die passende Leinwand für Dein Heimkinosystem

Grundsätzlich gilt: je kleiner die Auflösung des Beamers, desto kleiner sollte die Leinwand für Heimkino ausgewählt werden, damit die einzelnen Pixel nicht sichtbar sind. Letztendlich hängt es aber auch von der Raumgröße und Deinen persönlichen Vorlieben ab. Amateure neigen tendenziell zu einer großen Leinwand, was zu dem sogenannten Tennisballeffekt führen kann. Dies bedeutet, dass Du bei einer großen Leinwand den Kopf hin und her bewegen musst, um die gesamte Leinwand überblicken zu können.

Hifi-Eckkombination von form.bar

Atmosphäre durch Beleuchtung in Deinem Heimkino

Du hast eine große Auswahl, welche Beleuchtung Du für Dein Heimkino wählst. Grundsätzlich solltest Du aber auf grelles Licht in Deinem Heimkino verzichten. Neben der Deckenleuchte, gibt es auch LED-Deckenspots, mit denen Du schöne Akzente im Raum setzen kannst. Außerdem gibt es auch verschiedene Wandleuchten, die eine schöne Atmosphäre im Raum erschaffen können.

RGB-beleuchtung für dein HIFI-Zimmer

Deckenleuchten für Dein Heimkino

Wenn Du auf der Suche nach passenden Deckenleuchten für Deinen Heimkinoraum bist, solltest Du zu dimmbaren Deckenspots greifen. Denn diese tragen sehr zur Kinoatmosphäre bei und Du kannst so ebenfalls die gewünschte Helligkeit problemlos einstellen. Meist verfügen diese Deckenleuchten auch über eine Fernbedienung, sodass Du die Beleuchtung bequem vom Kinosessel aus bedienen kannst.

Scheinwerfer für Deine Heimkinoanlage

Eine weitere Möglichkeit, Licht in Dein Heimkino zu bringen, sind schöne Standscheinwerfer. Diese kannst Du entweder einheitlich gestalten oder wechselnde farblich aufeinander abgestimmte Licht-Stimmungen erzeugen – das wirkt nicht nur im Heimkino bereichernd!

Abdunkeln des Heimkinos

Nichts ist störender beim Fernsehschauen, als Lichtreflexionen auf hellen Decken, Wänden oder einfallendes Licht durch einen Spalt im Rollo. Deshalb, wenn Dein Raum nicht im dunklen Keller liegen sollte, empfiehlt es sich, den Bereich rund um den Fernseher oder der Leinwand abzudunkeln. Das geht ganz einfach mit schwarzen Samtvorhängen, Verdunklungsrollos oder speziellen Wandfarben. Denn in einem dunklen Raum ist die Atmosphäre gleich viel gemütlicher und erinnert an ein echtes Kino.

Schaltzentrale für Dein Heimkinosystem

Das Herzstück Deines Heimkinosystems ist der AV-Receiver. Er ist die sogenannte Schaltzentrale eines Heimkinos. Aber nur ein korrekt konfiguriertes Gerät kann sein volles Potenzial auch entfalten. Dieser hat die Aufgabe Bild- sowie Tonsignale entgegenzunehmen und anschließend auf dem Fernseher und den Heimkino Lautsprechern abzuspielen.

Alternativ gibt es Blu-Ray-Heimkinosysteme, die als Set einen Blu-Ray Player mit weiteren Anschlussmöglichkeiten für Deinen TV oder Konsole bieten.

Verkabelung Deines Heimkinosystems

Für das beste Bildergebnis solltest Du Deinen Fernseher bzw. Projektor Du direkt über ein HDMI-Kabel mit Deinem AV-Receiver verbinden. Auch Spielekonsolen sollten auf diese Weise verbunden werden, um die bestmögliche Qualität aus Deinem System herauszuholen. Dieser decodiert dann das Signal und gibt es an die Boxen bzw. Dein TV Gerät oder den Beamer weiter.

Formbar Hifi-Rack für Deine Boxen

Musik Anlage für Dein Heimkino

Für den idealen Musikgenuss hast Du die Auswahl zwischen einem Surround-Sound-System, welches für einen großartigen Sound im Raum sorgt. Die Installation ist aufgrund der vielen Heimkino Lautsprecher jedoch etwas aufwendiger, als mit einer Soundbar oder einem einfachen Stereosystem.

form.bar DJ-Regal für Hifi-Enthusiasten

Lautsprecher Boxen für Dein Heimkino

In Deinem Heimkinoraum solltest Du zu einer hochwertigen Heimkinoanlage greifen. Denn im Gegensatz zu einer herkömmlichen HiFi-Anlage besteht ein Heimkino Soundsystem meist aus bis zu sieben Lautsprechern und einem Subwoofer, die nach einem bestimmten Schema im Raum platziert werden müssen. So erhältst Du einen großartigen Sound und fühlst Dich wie im echten Kino.

Subwoofer für Dein Heimkino

Wenn Du Dich gemütlich im Sessel zurücklehnen und Deine Musik in vollen Zügen genießen möchtest, dann solltest Du viel Wert auf die richtigen Lautsprecher mit passendem Heimkino Subwoofer legen. Denn diese überzeugen mit einem ausgewogenen und natürlichen Klang. Wenn die Lautsprecher allerdings sehr klein sind, bietet sich ein zusätzlicher Subwoofer Heimkino für den richtigen Bass an.

wave-divider

Dekoration in Deiner Heimkinoanlage

Filmrollen für Dein Heimkino

Wer keine Wandbilder oder Filmposter mag, kann sich auch Filmrollen an die Wand hängen. Diese gibt es auch als Wandtattoo bzw. kann man eine alte Filmrolle auch zu einer Lampe umfunktionieren.

Filmposter für Deine Heimkinoanlage

Natürlich darf auch die passende Dekoration für Dein Heimkino zu Hause nicht fehlen. Eine Möglichkeit Deine Wände zu gestalten, sind passende Wandbilder oder Poster von Filmlegenden. Somit entsteht in Deinem zu Hause eine Atmosphäre wie im echten Kino.

Lichtschläuche für Dein Heimkinosystem

Da es im Heimkinoraum die meiste Zeit dunkel sein soll, empfiehlt sich als Lichtquelle eine schöne Lichterkette bzw. ein Lichterschlauch. Diese lässt sich auch ideal unter der Heimkino Couch anbringen. Dies schafft eine schöne Atmosphäre und es ist nicht zu dunkel im Raum.

Popkornmaschine für Dein Heimkino

Ein besonderes Highlight für Dein Heimkino ist eine echte Popcornmaschine. Diese sorgt für die richtige Kinostimmung und macht Dein Heimkino zu etwas Besonderem!

Pappfiguren für Dein Heimkinosystem

Auch kannst Du kleine Oscar-Statuen oder sogar lebensgroße Aufstellfiguren von Deinen Lieblingshelden in Deinem Heimkino aufstellen. So hast Du als Fan Deine besten Schauspieler immer mit dabei!

wave-divider

Weitere Tipps für Dein Heimkino

Optimaler Abstand zur Leinwand

Der optimale Sitzabstand hängt vor allem von den räumlichen Voraussetzungen und Deinen persönlichen Vorlieben ab. Generell sollte der Abstand zwischen der Sitzgelegenheit und der Leinwand 1,5- bis 2- mal so groß sein, wie die Leinwandbreite.

Sinnvolle Positionierung der Lautsprecher/Subwoofer

In Sachen Lautsprecher hast Du die Auswahl zwischen verschiedenen Lautsprechersystemen In einem 5.1 System solltest Du Dich zum Beispiel zuerst um den Centerlautsprecher kümmern. Dieser sollte möglichst nah am Fernsehbildschirm platziert werden. Idealerweise sollte er sich in Höhe Deiner Ohren befinden. Anschließend solltest Du Deine Frontlautsprecher links und rechts neben dem Bildschirm oder der Leinwand platzieren und sie in die entsprechende Ausrichtung bringen. Wichtig ist nur, dass die Lautsprecher ungefähr den gleichen Abstand zur Bildschirmmitte und zu Deinem Sitzplatz haben. Auch die rückwärtigen Lautsprecher sollten im gleichen Abstand, ca. 60 cm über Deiner Hörposition angebracht werden. Am besten eignen sich hier Lautsprecherstände oder spezielle Wandhalterungen.

Leinwand als Wandsystem einbauen

Eine Leinwand, die in der Decke versenkt wird, ist nicht nur modern, sondern auch platzsparend. Es ist also die perfekte Kombination aus großem Bild und unsichtbarer Installation.

Wände dämmen

Grundsätzlich solltest Du bei Deiner Heimkino Planung darauf achten, dass Dein Multiroom nicht direkt neben dem Schlafzimmer liegt, sodass andere Familienmitglieder gestört werden könnten. Besser ist es das Heimkino im Keller, in der Garage oder auf dem Dachboden unter zu bringen, so dass die Lautstärke niemanden stört. Ansonsten ist es von Vorteil die Wände Deines Heimkinos zu dämmen, denn so erhältst Du gleichzeitig auch eine bessere Akustik. Das funktioniert z.B. am besten mit speziellem, schallabsorbierenden Schaumstoff.