form.bar Regal als Aufbewahrungsregal im Bad

Badezimmer einrichten – Planung, Vorgehen, Beispiele uvm.

Morgenrituale bzw. eine geregelte Morgenroutine helfen Deinem Körper frisch und mit voller Energie in den Tag zu starten. Der Weg ins Badezimmer zum Duschen, Waschen oder Zähneputzen gehört dabei mit dazu. Um nicht gleich schlecht gelaunt in den Tag zu starten, solltest Du Dein Badezimmer morgens gerne betreten und Dich darin wohlfühlen. Deshalb solltest Du Deine Badezimmereinrichtung mit Bedacht wählen, um später einen Rückzugsraum mit Wellness-Feeling zu erhalten. Jedoch sind die meisten Bäder schmal geschnitten oder klein, haben meist keine Fenster und wirken somit düster und kalt.

wave-divider

Highlights von form.bar für Dein Badezimmer

Wähle Dein Lieblings-Design und individualisiere es

wave-divider

Badezimmer planen – Schritt für Schritt zum perfekten Bad

Um Dir bei Deiner Badezimmereinrichtung zu helfen und das Beste aus Deinem Raum zu machen, verraten wir Dir im folgenden Ratgeber, wie Du am besten vorgehst und Schritt für Schritt Dein neues Badezimmer planen kannst. Dabei gehen wir vorerst auf den Grundriss, Einrichtungsgegenstände und Raumelemente ein, erläutern den Zweck des Badezimmers und setzen uns mit dem Thema Budgetplanung auseinander. Außerdem liefern wir Dir einige Bad Ideen sowie Inspirationen und zeigen Dir einige ausgefallene Badmöbel aus unserem form.bar Onlineshop. Was ist noch zu beachten und welche Einrichtungsstile gibt es? Die Antworten darauf findest Du im folgenden Text!

Nischenregal in Weiß im hellen Badezimmer

Ob Neueinrichtung oder Renovierung - Am Anfang steht immer eine gut durchdachte Planung des Badezimmers an. Zuerst solltest Du Dir über Deine Anforderungen an Dein neues Bad im Klaren sein. Wer nutzt das Badezimmer? Wohnen Kinder oder hilfsbedürftige Senioren mit im Haus? Soll es ein Familienbad oder nur ein Gästebad werden? Sobald diese grundlegenden Fragen geklärt sind, geht es an die Inneneinrichtung bzw. Ausstattung. Welches WC benötigst Du? Möchtest Du lieber eine Dusche, eine Badewanne oder sogar beides? Dazu kommt das passende Waschbecken sowie Badmöbel und Badezubehör. Anschließend gilt es, die technische Ausstattung zu planen. Welche Heizung soll es sein und wie sieht es mit der Belüftung aus? Eine ausreichende Belüftung ist besonders in kleinen Badezimmern ohne Fenster ein großes Thema. Eine mechanische Belüftung, ein Luftschacht oder ein Ventilator sind gute Alternativen zu einem Fenster, wobei hier das Tageslicht fehlt. Wobei wir schon bei dem Thema Licht im Badezimmer wären. Zusätzliche Wand- oder Deckenleuchten bzw. Spots oder Strahler dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Grundriss und Raumelemente beachten

Ob mit einem Badplaner oder händig – zeichne den Plan Deines Badezimmers unbedingt einmal auf. Messe Deinen Raum sorgfältig aus und achte auf Tür- und Fenstergrößen, Ecken sowie Mauervorsprünge. Nicht zu vergessen sind vor allem Lichtschalter, Steckdosen, Schrägen, Heizkörper sowie Strom und Wasseranschlüsse. Für die Ausstattung wie Dusche, Wanne oder WC, gibt es entweder Schablonen zu kaufen oder die Möglichkeit sie aus Pappe auszuschneiden. Schiebe die Schablonen auf dem Grundriss solange hin und her, bis Du eine sinnvolle und praktische Anordnung gefunden hast. Wichtig ist es jedoch genügend Spiel- bzw. Bewegungsraum vor den Objekten zu lassen. Unsere Empfehlung lautet hier mindestens 75 cm. Auch solltest Du hinter Regalen oder der Waschmaschine etwa 3 cm Luft einplanen, um Schimmelpilze zu verhindern. Die Größe des Badezimmers spielt eine große Rolle bei der Planung. Je größer Dein Bad ist, umso vielfältiger sind natürlich die Gestaltungsmöglichkeiten, doch auch in einem kleinen Raum musst Du nicht auf jeden Komfort verzichten, wenn Du alles ordentlich planst. Hochwertige Materialien, innovatives Mobiliar und Deine eigene Kreativität führen Dich auch in einem kleinen Raum zum persönlichen Traumbadezimmer.

Gerades Regal im Badezimmer mit seitlichen Fächern

Du möchtest mehr über das Thema „Mini Badezimmer einrichten“ erfahren? Wir haben einen extra Abschnitt dazu am Ende des Ratgebers verfasst.

wave-divider

Der Zweck des Badezimmers

Ob ein Familienbad, Eltern- oder Kinderbad, Seniorenbad oder Gästebad, alle Anforderungen stellen meist eine zeitaufwändige Planung und Umsetzung dar. Gerade bei einem Familienbad mit Kindern solltest Du auf eine kinderfreundliche Einrichtung achten, die sich dem Alter und der Größe anpassen lässt. Auch im zunehmenden Alter gilt es das Bad sicher einzurichten. Dazu gehören vor allem seniorengerechte Möbel wie Dusche, Wanne und Waschtisch. Dazu sollte man auf genügend Platz im Badezimmer achten, sodass ein Rollstuhlfahrer genügend Bewegungsfreiheit zur Verfügung hat. Der Boden sollte außerdem rutschfest, standsicher und mattiert sein. Zusätzlich sollten in jedem Badezimmer genügend Stauraummöglichkeiten vorhanden sein.

Nischenregal aus Echtholzfurnier im hellen Badezimmer
Geschwungenes weißes Regal im hellen Badezimmer

Welches Budget möchtest Du ausgeben?

Die Neugestaltung, Renovierung oder Sanierung eines Badezimmers ist immer auch eine Budgetfrage. Deshalb solltest Du Dir im Vorhinein Gedanken machen, wie viel Geld Du zur Verfügung hast und bereit bist auszugeben. Vor allem neue Sanitärmöbel wie Dusche, Wanne mit Whirlpool oder ein WC zu kaufen, können sehr aufwendig und teuer werden. Bedenke auch, dass Du nicht alle Arbeiten selbst erledigen kannst und somit noch die Kosten einer Sanitärfirma für den Einbau mit einrechnen musst. Es gibt viele Möglichkeiten, das Gesamtbild auch ohne größere Renovierungsmaßnahmen zu verbessern. Schon kleine Arbeiten, die Du eigenständig erledigen kannst, können die Raumatmosphäre deutlich verbessern. Beispielsweise der Austausch eines Duschvorhangs mit einer neuen Duschwand, neuer Dekoration, Spiegel, Bilder oder neue Schränke bzw. Regale. Auch eine neue Wandfarbe, Decke oder Bodenbelag kann den Raum direkt positiv verbessern. Dazu gibt es die Möglichkeit Fliesen zu Überfliesen oder sie zu lackieren.

wave-divider

Badezimmerplaner mal offline

Du hast gerade kein Internet bzw. keinen Badezimmerplaner 3D zur Verfügung? Dann greife zur alten Methode der Badezimmerplanung – Stift und Papier! Nachdem Du Dein Bad sorgfältig ausgemessen hast und der Grundriss sowie Raumelemente stehen, gilt es die Einrichtungsgegenstände einzuzeichnen. Gestalte Dein Badezimmer individuell nach Deinen Wünschen und füge Waschplatz, WC, Dusche und die passenden Möbel hinzu. Du hast komplizierte Schrägen und Nischen in Deinem Badezimmer? Mit unserem form.bar Online-Konfigurator kannst Du Möbel nach Maß nach eigenen Vorstellungen erstellen, die sich maßgenau an jede Raumsituation anpassen! So nutzt Du Deinen Platz optimal aus und verschwendest ihn nicht.

Nischenregal in Weiß im hellen Badezimmer

Einrichtungsstile für Dein Bad: Ideen, Inspirationen und Beispiele

Du möchtest Dein Badezimmer modern einrichten? Hier findest Du genügend Informationen und Anregungen über die verschiedenen Einrichtungsstile im Badezimmer. Jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Geschmack bzw. andere Interessen, Sitten und Gebräuche. Das Ziel ist eine individuelle Badeinrichtung nach Deinen eigenen Vorlieben. Eine Orientierung können verschiedene Einrichtungsstile sein. Zuerst solltest Du Dir überlegen welche Stile Dir am besten gefallen. Von modern bis rustikal, minimalistisch, klassisch oder ausgefallen – Dir sind keine Grenzen gesetzt! Wir zeigen Dir unterschiedliche Einrichtungsideen und Inspirationen, aus denen Du Dir Deinen Lieblingsstil aussuchen kannst.

Das ausgefallene Bad planen

Für wen eine schlichte Einrichtung auf Dauer keine Lösung ist, der sollte sich für ein ausgefallenes Badezimmer entscheiden. Was Muster, Farben und Formen betrifft, sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei ausgefallenen Badezimmern ist so ziemlich alles erlaubt, was keinen Standard darstellt und für Aufsehen sorgt. Hierbei darfst Du keine Scheu vor Stilbrüchen haben! Ganz im Gegenteil – ausgefallene Farben kombiniert mit Mustern sind willkommen, solange es Dir gefällt und Du Dich wohlfühlst! Wie wäre es z.B. mit bunten Fliesen kombiniert mit extravaganten Mosaiksteinen? Auch die Dekoration sowie Accessoires können in einem individuellen Design erstrahlen. Setze mit außergewöhnlichen Prints, Duschmatten, Vorhängen oder sogar Möbeln farbige Akzente und bringe Deine Besucher zum Staunen!

Gerades Regal mit Türen im hellen Badezimmer

Minimalistisches Bad einrichten

Das Motto des minimalistischen Stils lautet: weniger ist mehr! Das heißt bei diesem Einrichtungsstil vereinen sich klare Linien und schlichte Farben. Die Einrichtung ist auf das Wesentliche reduziert und Möbelstücke werden mit Bedacht ausgesucht. Das reduzierte Design bringt Ruhe, Einfachheit und Ordnung in Deinen Raum, da der Alltag manchmal komplex und stressig genug sein kann. In Hinblick auf die Böden, Decken oder die Wände sorgt vor allem die Kombination ähnlich farbiger Materialien und Formen für den entscheidenden, minimalistischen Rahmen. Wenn Du allerdings nicht auf viel Dekoration verzichten kannst und verspielte Sachen magst, solltest Du Dich für einen anderen Stil entscheiden.

Gerades Regal im Badezimmer mit seitlichen Fächern
Nischenregal aus Echtholzfurnier im hellen Badezimmer

Ein modernes Bad für das moderne Haus

Du möchtest Dein Badezimmer modern einrichten? Bodengleiche Regenduschen, Doppelwaschbecken oder Handtuchheizkörper: moderne Badezimmer lassen keine Wünsche mehr offen! Neben dem Komfort kommt es aber auch auf die Funktionalität an. Was ein modernes Badezimmer in jedem Fall ausmacht ist sein facettenreiches und unkompliziertes Design, die modernen Formen und klaren Linien. Sie sind elegant, sauber und gut aufgeräumt. Moderne Bäder sind meist von glänzenden Oberflächen und Materialien wie beispielsweise Glas oder Edelstahl geprägt. Während Beton, kühle Eleganz ausstrahlt, verleihen Holz oder Materialien wie Naturstein eine harmonische Atmosphäre. Die Wände sind meist in hellen Tönen wie Weiß oder Creme gestaltet. Außerdem sind Badspiegel mit LED-Beleuchtung, Dampfduschen oder Whirlpool-Badewannen sehr beliebt.

Geschwungenes weißes Regal im hellen Badezimmer

Das Bad im Landhausstil

Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Landhausstile entwickelt, beeinflusst von Leuten, Land und der Natur. Besonders Holz strahlt Wärme und Geborgenheit aus und ist sehr beliebt für die Gestaltung in einem Landhaus Badezimmer. Dieser Einrichtungsstil bringt also einen ländlich, romantischen Hauch aus der Vergangenheit mit sich. Außerdem ist dieser Stil bekannt für den Einsatz von Naturmaterialien wie unbehandeltes Holz oder Naturstein. Dieser Stil ist längst nicht mehr nur in Dorf- oder Landhäusern vorhanden, sondern auch in städtischen Gebieten ist dieser Stil sehr geprägt. Der zeitgenössische Landhausstil, ergänzt durch rustikale Elemente, gilt sogar als luxuriöser. Die Formen sind hier eher verspielt oder geschwungen. Hierbei beschränkt man sich kaum auf Farben und Kombinationen aus Holz. Doch nicht jeder ist ein Fan dieses Stils. Gerade jüngere Menschen tendieren eher zu einem modernen Stil. Deswegen haben einige Designer den Landhausstil ganz neu interpretiert: modern!

Nischenregal in Weiß im hellen Badezimmer

Rustikale Bäder

Wer sich für ein rustikales Badezimmer entscheidet, sollte Holz definitiv mögen. Rustikale Badezimmer sind sehr einfach einzurichten. Alles in der Dekoration muss alt sein oder alt aussehen. Dabei werden sehr dunkle Holztöne verwendet. Dieses Holz kann eine alte Geschichte erzählen und wärmt den Raum optisch auf. Naturmaterial, runde Steine, Holzfußböden und Dekoration wie Kerzenhalter oder Fotografien dürfen bei diesem Einrichtungsstil natürlich nicht fehlen. Diese Gegenstände müssen aber nicht unbedingt traditionell sein.

wave-divider

Einrichtungsgegenstände: Ein wichtiger Schritt in der Badplanung

Ist die Planungsphase erfolgreich abgeschlossen, benötigst Du im zweiten Schritt die passenden Produkte für Deine Badeinrichtung. Denn mit den richtigen Badmöbeln und Badezubehör wird Dein Badezimmer zum Home-Spa. Im Folgenden gehen wir auf die verschiedenen Möbel ein und erläutern ihre Vor- und Nachteile.

Duschen und Wannen

Eine Dusche Badewanne oder sogar beides? Diese Frage richtet sich meistens nach der Größe Deines Badezimmers. Bei einem kleinen Badezimmer solltest Du Dir über Deine Dusch- und Badegewohnheiten Gedanken machen. Falls Du nicht auf beides verzichten kannst, solltest Du über eine Kombi-Wanne mit Duschzone nachdenken. Außerdem solltest Du beachten, wie viele Personen das Bad gleichzeitig nutzen und vor allem wie alt diese sind. Bei kleinen Kindern solltest Du eher eine Badewanne bevorzugen. Zusätzlich solltest Du auf Dein Budget achten. Grundsätzlich ist eine Dusche preiswerter als eine Badewanne. Auch in dem Aspekt Wasserverbrauch ist eine Dusche die preiswertere Variante. Hierbei kommt es allerdings auch auf Deine Gewohnheiten an. Wenn Du morgens eine halbe Stunde unter dauerhaft laufenden, heißen Wasser duschst, verbrauchst Du natürlich mehr Wasser als bei einem Bad.

Badarmaturen

Den eigenen Bad-Stil zu finden ist bei einer großen Auswahl nicht immer leicht. Wir versuchen Dir eine Orientierungshilfe zu geben, sodass Du schnell Deine passende Armatur für Dein Badezimmer, Die Dusche oder Wanne findest. Ein ganz wichtiger Punkt bei der Auswahl von Armaturen ist die Qualität und Verarbeitung. Wenn Du also eine Armatur möchtest, die auch noch nach Jahren der Nutzung zuverlässig funktioniert, solltest Du lieber ein paar Euro mehr in Marken-Armaturen investieren. Es gibt drei verschiedene Armaturen: Wannenarmaturen, Duscharmaturen und Waschbeckenarmaturen. Meist besitzen Wannenarmaturen noch einen zusätzlichen Anschluss für eine Handbrause. Ob Du Dich für ein Dusch-Set, eine Multifunktionsdusche, Regen- oder Wasserfalldusche entscheidest bleibt Dir überlassen. Das Design umfasst ebenfalls viele verschiedene Facetten: Von modern, neutral bzw. klassisch bis zu eleganten und luxuriösen Armaturen in den unterschiedlichsten Materialien. Außerdem solltest Du darauf achten, eine Armatur mit Temperaturregler und Temperaturbegrenzung zu kaufen, um Dich besser vor Verbrühungen zu schützen!

Nela in Weiß im hellen Badezimmer

Regale

Du möchtest Dein Badezimmer gemütlich einrichten und dazu praktischen Stauraum gewinnen? Bei der Wahl der passenden Badmöbel kommt es deshalb sowohl auf eine ansprechende Optik, als auch auf eine hohe Funktionalität an. Außerdem sollte das Design sowie das Material zu Deinen Fliesen und der restlichen Badeinrichtung passen. Regale gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Ob ein Wandregale oder Standregal bzw. Eckregale oder Hängeregal, hierbei bist Du bei Deiner Entscheidung völlig frei. Für die meisten Badezimmer empfiehlt sich eine Kombination aus sowohl hängenden als auch stehenden Regalen. Wir von form.bar bieten Dir Badregal nach Maß, die Du nach Deinen Vorstellungen und Wünschen ganz individuell an Deine Raumsituation anpassen kannst. Besonders bei kleinen Badezimmern kannst Du so optimal Deinen Platz ausnutzen und auch schräge Wände oder Nischen nutzen. Einfach Maße angeben, Material und Farbe wählen und anschließend Dein Regal nach Belieben verformen. Natürlich kannst Du auch Türen oder Schubkästen zu Deinem Regal hinzufügen.

WC’s

Beim Bad einrichten darf ein passendes WC natürlich nicht fehlen. Nun solltest Du Dir im Klaren sein, welche technischen Voraussetzungen Du benötigst und wie viel Du für Dein neues WC ausgeben möchtest. Du hast die Wahl zwischen einem Wand- oder Hänge WC, einem Tief oder Flachspüler oder sogar einer Duschtoilette. Auch hier solltest Du Dir wieder die Frage stellen welche Personen das WC nutzen. Gerade für Senioren und Kinder spielt die Sitzhöhe eine große Rolle. Werden Halte oder Abstützmöglichkeiten benötigt bzw. ist das Toilettenpapier sicher greifbar? Außerdem darf der passende WC-Deckel natürlich auch nicht fehlen. Diese gibt es in den verschiedensten Designs.

frei formbare Heizkörperverkleidung

Heizkörper

Auch Badheizkörper gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Von der elektrischen Fußbodenheizung über funktionale Wärmespender oder Heizkörper in unterschiedlichen Design-Modellen. Sehr beliebt sind die sogenannten Handtuchheizkörper. Diese sind nicht nur platzsparend und modern, sondern liefernd Dir nach dem Duschen ein warmes kuscheliges Handtuch. Neben den optischen Hinguckern im Badezimmer lassen sich auch optimal Fußbodenheizungen mit den Fliesen kombinieren. So sind die sonst kalten Fliesen schön warm und es wird eine gleichmäßige Wärme im Raum verteilt. Wenn Du allerdings noch einen älteren Heizkörper im Bad hast und Dir die Zeit bzw. das Geld fehlt, diesen zu ersetzen, hast Du auch die Möglichkeit Deinen Heizkörper zu verkleiden oder sogar eine Sitzmöglichkeit daraus zu machen. Wir bieten Dir Verkleidungen oder Sitzbänke nach Maß, die Du optimal an oder über Deiner Heizung platzieren und anpassen kannst!

Badaccessoires und Dekoration

Es gibt keinen einfacheren Weg, Akzente zu setzen als mit schönen Accessoires. Natürlich sollte im Badezimmer stets darauf geachtet werden, dass die Funktion im Vordergrund steht, doch lassen sich mit der richtigen Bad Dekoration Schwächen eines Raumes geschickt kaschieren und Stärken ideal in Szene setzen. Von harmonischen Kerzen oder Muscheln über farbige Seife bis hin zu Duschvorhängen in unterschiedlichen Designs. Farblich Passende Handtücher, Badematten, Seifenspender und Zahnputzbecher runden den Bedarf für Dein Bad ab. Es gibt jede Menge Deko-Elemente, mit denen sich Dein neues Badezimmer ganz leicht verschönern lässt – und das ohne großen Aufwand!

wave-divider

Stauraum für das Bad schaffen

Badezimmer einrichten: Beispiele

Wenn Du keinen Platz in Deinem Badezimmer für große Schränke oder Kommode hast, solltest Du Deine Wände geschickt mit einbeziehen. Durch Regale oder Wandregale kannst Du zusätzlichen Stauraum im kleinen Bad schaffen. Auch Ecken, Nischen und die Wand über der Badewanne solltest Du nicht ungenutzt lassen. Wenn Du direkt unter dem Dach wohnst, sind maßangefertigte Regalsysteme optimal, da sie sich perfekt an die Dachschräge anpassen und genügend Platz für Badaccessoires, Handtücher oder Kosmetikartikel bieten. Möbel mit Schiebetüren sind außerdem platzsparend und praktisch. Achte auch auf Möbel mit Doppelfunktionen, da diese zusätzlich wertvollen Platz sparen. Raumteiler sind auch eine gute Möglichkeit Stauraum zu schaffen und gleichzeitig den Raum zu unterteilen. Teste einfach unseren Online-Möbelkonfigurator und erstelle Dein persönliches Badregal nach Maß.

Gerades Regal im Badezimmer mit seitlichen Fächern
wave-divider

Badezimmer einrichten - Ideen

Badezimmer einrichten: Beispiele

Im folgenden zeigen wir Dir einige Inspirationen und form.bar Möbel, die sich gut für Dein Badezimmer eignen und Dich bei der Badezimmerplanung weiterbringen.

Kleines Bad einrichten – Die Kunst der Raumnutzung

Kindertreppe für Dein Badezimmer
  • Platz sparen und Stauraum schaffen: Eine Badewanne ist für kleine Räume leider weniger geeignet. Setze lieber auf einen durchgefliesten Duschbereich.
  • Natürliche Materialien nutzen: Materialien wie Stein und Holz machen ein kleines Bad sinnlich und behaglich. Die hellen Oberflächen von Holz lassen den Raum größer erscheinen und weiten den Raum optisch. Um eine Einheit zu erreichen, bietet es sich an, Wände und Boden mit den gleichen Materialien zu gestalten.
  • Viel Licht lässt ein kleines Bad geräumiger wirken. Tageslichtquellen sollten also nicht verdeckt werden und große Leuchten oder mehrere Spots bzw. Strahler sind ebenfalls ideal.
  • Spiegel sind ein guter Trick, ein kleines oder schmales Bad optisch zu vergrößern und im Raum Tiefe vorzutäuschen. Außerdem wirken sie elegant.
  • schmale Fliesenfugen lassen das Bad zusätzlich größer erscheinen
  • Dunkle oder grelle Farben sollten in einem kleinen Badezimmer eher vermieden werden. Helle Farben lassen das Bad größer erscheinen und Akzente mit Mustern oder Knallfarben lenken von eventuellen Schwachpunkten ab.
  • Ein Handtuchhalter als Heizung spart Platz und ermöglicht Dir warme Handtücher.
  • Luxus gönnen: Exklusive Fliesen und hochwertige Materialien veredeln kleine Badezimmer und verleihen Deinem Bad trotz der kleinen Fläche besonderen Stil.

Kleines Badezimmer einrichten

Eckregal für Dein Badezimmer

Ein kleines Badezimmer einrichten bringt häufiger Probleme mit sich als ein großes Badezimmer einrichten. Wer also nur wenig Platz in seinem Badezimmer hat, sollte vorher das Bad planen und im Anschluss erst die Möbel und Accessoires kaufen. Wichtig ist es bei einem kleinen Bad die Höhe des Raumes zu nutzen und multifunktionale Möbel einzusetzen. Grundsätzlich gilt für diese Räume: weniger ist mehr! Damit Du Dein kleines Bad optimal einrichten kannst, geben wir Dir im Folgenden wertvolle Tipps und Tricks für kleine Badezimmer.

Wenn Du ein schmales Badezimmer einrichten möchtest, solltest Du Dein Bad offen gestalten und es nicht zusätzlich mit Flächen unterteilen. Ein komplett durchgefliestes Bad mit einer offenen Dusche, lässt ein Bad räumlich viel größer wirken. Außerdem solltest Du sperrige Möbel vermeiden und sie nicht quer in den Raum stellen.

Einige Tipps zur Einrichtung von Bäder

  • Licht und Schatten: Arbeite mit ausreichender Beleuchtung, so kannst Du einzelne Elemente besonders hervorheben.
  • Sichtschutz: Milchglasscheiben, Sichtschutzfolien, Jalousien oder Rollos schützen Dein Badezimmer vor neugierigen Blicken.
  • Boden und Wandgestaltung: ein klares Konzept im Badezimmer lässt den Raum wohnlich erscheinen.
  • Dekoration: Mit Dekoration und Accessoires Schwächen eines Raumes geschickt kaschieren
  • Stauraum: Möbel mit Doppelfunktionen sind praktisch und sparen wertvollen Platz.
wave-divider

Fazit – Der Weg zum perfekten Bad

Mit unseren genannten Ideen kannst Du trotz begrenztem Platz eine Wohlfühloase in Deinem Bad schaffen.

  1. Informiere Dich über aktuelle Trends für Dein neues Badezimmer und lege Deinen persönlichen Einrichtungsstil fest.
  2. Lass Dich von form.bar und unseren Wohnideen für Badezimmerausstattungen inspirieren.
  3. Bestimme Dein maximales Budget.
  4. Plane Dein Badezimmer sorgfältig.
  5. Konfiguriere Dein individuelles Möbel, das zu Dir passt und Deinen Raum zu etwas ganz besonderem macht!

Wir hoffen unsere Badezimmer einrichten Tipps und Beispiele sind hilfreich für Dich und wünschen Dir viel Spaß beim Badezimmer einrichten!

Herz-Icon

Jetzt Dein Lieblingsstück konfigurieren!

Deiner Fantasie sind keine grenzen gesetzt!

Zum Design-Generator
Inhaltsverzeichnis:
x